Island 2016 EP#2

Tag 3: Es gibt kein schlechtes Wetter

Jab, die Anschaffung der Regenschutz-Kleidung hat sich gelohnt! Trotz fiesem Nieselregen-Wetter, sind wir zu einer Wanderung in den nächsten kleinen Ort aufgebrochen. Fast direkt vor unserer Haustür startete ein kleiner Wanderweg, der direkt an der Küste entlang führte und ziemlich gut besucht war (auch bei diesem schlechten Wetter). Die Wanderung hat wirklich Spaß gemacht  – auf Hin- und Rückweg gab es viele schöne Blicke auf die Natur in dieser Region.

Insgesamt waren wir…. ca. 3 Stunden unterwegs? Oder 4 Stunden mit einer Kuchenpause in einem kleinen Café ?! Ich bin mir nicht mehr so sicher, aber es war ganz schön am Ende wieder in die trockene, warme Stube zu kommen 🙂

 

 

 

(Der Wanderweg war eher ein Trampelpfad – an einigen Kletter-Stellen musste man den Gegenverkehr abwarten)

 

 

 

(Am „Strand“ in Hellnar)

(Friedhof in Hellnar)

(Die Dorf-Kapelle in Hellnar war jeden Morgen das erste, was ich beim Blick aus dem Fenster sehen konnte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.